Header-Aktuelles

 Fc Wittershausen Gründungs-Mannschaft

FC Wittershause BLSV Ehrungen Bronze mit Kranz

FC Wittershausen älteste Mitglieder FCW

Die ältesten Mitglieder des FC Frankonia wurden beim Kommersabend mit einem Weinpräsent mit FC Wappen bedacht. Das Foto zeigt von links: Bürgermeister Mario Götz, Robert Hack, Karl Zink, Reinhold Heilmann und Landrat Thomas Bold.

FC Wittershausen Auszeichnung BLSV Silber, Gold, Gold mit Kranz

Für ihre herausragenden Verdienste im Fußball-Club Frankonia wurden  Michael Bahn und Marcus Glöckler mit Silber, Christian Sell mit Gold und Vorsitzender Jürgen Weigand mit Gold und Kranz von stellvertretenden Kreisvorsitzenden des BLSV Edwin Metzler  ausgezeichnet. Das Foto zeigt von links: Edwin Metzler, BFV Kreisvorsitzender Rainer Lochmüller, Michael Bahn, Christian Sell, Marcus Glöckler und Jürgen Weigand.

Beim Kommersabend würdigte der FC Frankonia Wittershausen seine langjährigen und treuen Mitglieder. Warum man dem SV Aura so verbunden ist.

Die großen Werbebanner an den Ortseinfahrten von Wittershausen verraten es schon seit Wochen. In Wittershausen wird vom 13. bis 15. Juli die 100-jährige Vereinsgeschichte des FC Frankonia Wittershausen gefeiert.

Zum Kommersabend, bei dem viele langjährige und verdiente Mitglieder im größten Ortsverein ausgezeichnet wurden, konnte Vorsitzender Jürgen Weigand im aufwendig dekorierten Sportheim Landrat Thomas Bold, Bürgermeister und Schirmherr Mario Götz, den Kreisvorsitzenden des Bayerischen Fußball-Verbandes Rainer Lochmüller, sowie den Bezirksschatzmeister und stellvertretenden Kreisvorsitzenden des BLSV Edwin Metzler und Ortssprecher, Elmar Sell begrüßen.

In seiner Begrüßungsrede dankte Jürgen Weigand den Gründungsmitgliedern des Vereins. Sie hätten vor 100 Jahren in teils schwierigen Zeiten eine solide und vorbildliche Grundlage für die Weiterentwicklung des Sportvereins gelegt.

Als eine der großen Motoren würdigte er die Leistungen des im letzten Jahr verstorbenen Ehrenvorsitzenden Hans Sell. Der Sportheimbau und die heutige Anlage fielen in seiner Ära. Außergewöhnliches leiste bis zum heutigen Tage der Ehrenvorsitzende Kurt Weigand, der, neben seiner langjährigen aktiven Fußballerzeit und Vorstandstätigkeit, nun schon seit mehr als vier Jahrzehnten die Sportanlage des FC in Schuss hält.

Mit teils lustigen, aber auch nachdenklichen Anekdoten entführte Erich Müller, der „Gründervater des Wittershäuser FC- Faschings“, die Mitglieder auf eine Zeitreise in die 100-jährige Geschichte des Vereins. Er erinnerte an erreichte und verpasste Aufstiegs- und Titelträume der Frankonen, an recht spärlichen Waschmöglichkeiten beim Vereinswirt „Zapf“ und den plötzlichen Tor-Bruch bei einem Punktspiel gegen Westheim.  

Sehr viel hätte man dem SV Aura in den letzten Jahren zu verdanken, denn  dort fühlten sich alle fußballbegeisterten Jugend- und Seniorenspieler des FCW in einer teils sehr erfolgreichen Zeit über Jahre bestens aufgehoben, wie es hieß.

Grußworte

Man könne der im Jahre 2022 neu angemeldeten ersten Mannschaft des FC Frankonia, die sich schon sehr wacker in ihrer Spielgruppe schlägt, nur Respekt zollen, sagte Bürgermeister Mario Götz, der die Schirmherrschaft für das große Jubiläumsfest  - verbunden mit neu ins Leben gerufen Thulbatal-Pokals übernommen hat.

Ein Verein lebt von dem Engagement seiner Mitglieder, so Landrat Thomas Bold in seinem Grußwort. Der Fußball sei im Landkreis mit über 45.000 Mitgliedern die Leitsportart schlechthin. Ein Kompliment macht er der Jugend von Wittershausen, die bei der Gründung einer Mannschaft das Zepter selbst in die Hand genommen hat.

Der FC Wittershausen gehe den richtigen Weg.  „Die eigene Jugend im eigenen Verein spielen zu sehen, was gibt es Schöneres für einen Ort“,  erklärte Rainer Lochmüller, Kreisvorsitzender des Bayerischen Fußball-Verbandes.

Zahlreiche Ehrungen nahm der stellvertretende Kreisvorsitzende des BLSV, Edwin Metzler, gemeinsam mit der Vereinsführung vor.

Mit der bronzenen Ehrennadel mit Kranz und Urkunde wurden Natascha Back, Salvatore Cicero, Oswin Zink, Marco Sell, Simone Weigand, Klaus Zimmermann, Daniel Weis und Bernd Veth für ihre langjährigen Verdienste beim FC ausgezeichnet.

Die Auszeichnung Nadel in Silber mit Goldkranz und Ehrenurkunde für ihr großes Engagement  beim FC Wittershausen erhielten Michael Bahn, Marcus Glöckler und Udo Sell.

Mit Gold wurde Christian Sell ausgezeichnet, und Vorsitzender Jürgen Weigand wurde für seine herausragenden Leistungen mit Gold mit Kranz geehrt.

Die ältesten Mitglieder Robert Hack, Karl Zink und Herbert Öhrlein sind mehr als 70 Jahre dem örtlichen Fußballverein treu. Für 65 Jahre Mitgliedschaft wurden Reinhold Heilmann und Adolf Schottdorf ausgezeichnet. Den Vereinskrug erhielten Daniel Weis und Michael Kirschbauer für 40 jährige Zugehörigkeit zu den Frankonen.

Samuel Bahn, Tim Scholz, Anissa Sell, Lisa Zimmermann, Manuel Zimmermann und Pascal Zimmermann erhielten die Vereinsnadel für zehnjährige Mitgliedschaft.

Unter „notarieller Aufsicht“ von Landrat Thomas loste Schirmherr Bürgermeister Mario Götz als Glücksfee die Spielpaarungen zum Thulbatal-Pokal aus. Die DJK Schlimpfhof und der FC Thulba werden dabei am 13. Juli um 13 Uhr das Eröffnungsspiel auf dem neu und aufwendig sanierten Sportplatz des FC Wittershausen bestreiten.

Text/Foto: Udo Sell   

zurück