Header-Allianzen

Pressemitteilung

Pressemitteilung Kissinger Bogen

 

München

 

Am Mittwoch, den 18. April 2018 wurden im Bayerischen Landtag in München die Förderbescheide für die vier Kommunen des interkommunalen Zusammenschlusses „Kissinger Bogen“ vom Umweltminister Dr. Marcel Huber zur Erstellung eines integralen Konzeptes zum Sturzfluten- und Risikomanagement überreicht. Es ist die erste Allianz in Bayern, die für eine gemeinsame Strategie im Bereich „Risikomanagement“ kooperiert.  Dieses Engagement wurde nun entsprechend belohnt: Für die Erstellung des Konzeptes erhalten die Kommunen eine 75%-Förderung vom Umweltministerium im Rahmen des Sonderprogramms. Im Ergebnis erhalten der Markt Oberthulba, der Markt Bad Bocklet und der Markt Burkardroth die maximale mögliche Zuwendung in Höhe von jeweils 150.000 Euro und die Gemeinde Nüdlingen in Höhe von 112.500 Euro.

 

Das Sonderförderprogramm „Integrales Konzept zum Sturzfluten- und Risikomanagement“ richtet sich insbesondere an kleinere Kommunen, für die Sturzfluten eine existenzielle Bedrohung sein können. Ziel des Sonderförderprogrammes ist es, die Hochwassergefahren nicht nur von kleinen Gewässern, sondern auch von sogenanntem wild abfließendem Wasser in einer Kommune zu erkennen. Darauf aufbauend werden individuelle Handlungsmöglichkeiten und Schutzmaßnahmen für die Kommunen sowie für die Betroffenen vor Ort aufgezeigt. Es sollen hierbei vor allem Elemente wie die Hochwasservorsorge bei der Flächennutzung oder Bauleitplanung beleuchtet werden. Das Sonderprogramm ergänzt das bestehende Förderangebot zur ökologischen Gewässerbewirtschaftung und zum Hochwasserschutz an den Gewässern dritter Ordnung. Für den Hochwasserschutz investiert der Freistaat bis 2020 bayernweit insgesamt rund 3,4 Milliarden Euro. Für das Sonderförderprogramm sind insgesamt 3 Millionen Euro vorgesehen

 

Die Maßnahme ist ein erster wichtiger Schritt für die gemeinsamen Bemühungen seitens der vier Gemeinden, als auch seitens des Wasserwirtschaftsamtes Bad Kissingen, den Gefahren durch Zusammenwirken und Beeinflussung von wild abfließendem Wasser und Hochwasser in den Ortschaften in Zukunft entgegen zu wirken.  Der Umweltminister Dr. Marcel Huber betonte beim gemeinsamen Pressetermin in München: "Der Schutz vor Sturzfluten ist integraler Bestandteil des Hochwasserschutzes in Bayern. Zentraler Baustein ist der Hochwasserschutz vor Ort. Das Förderprogramm ermöglicht es den Gemeinden, ein maßgeschneidertes Konzept für den bestmöglichen Hochwasserschutz zu schaffen. Ich begrüße, dass die Gemeinden die Chance ergreifen und aktiv Maßnahmen zum Schutz ihrer Bürger vor Hochwasser und Sturzfluten entwickeln."

 

Die vier Ersten Bürgermeister der Allianzkommunen freuen sich über die Möglichkeit mit Hilfe der Förderung bis Ende 2019 ein umfangreiches Konzept zu entwickeln. In diesem soll eine detaillierte Strategie und konkrete Maßnahmen erarbeiten werden, die die Risiken durch das wild abfließende Wasser reduzieren. Die Bürgermeister der Allianz Kissinger Bogen sind sehr stolz darauf, als einzige kommunale Allianz in Bayern, dieses hohe Fördervolumen zu erhalten. Der Einsatz der hat sich gelohnt.

 

 

 

DSC04138_b

 

 

Auf dem Foto von links:

 

  • Leonhard Rosentritt, Behördenleiter des Wasserwirtschaftsamtes Bad Kissingen
  • Sandro Kirchner, MdL
  • Ganna Kravchenko, Allianzmanagerin Kissinger Bogen
  • Erster Bürgermeister Waldemar Bug, Markt Burkardroth
  • Dr. Marcel Huber, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz
  • Erster Bürgermeister Andreas Sandwall, Markt Bad Bocklet
  • Erster Bürgermeister Gotthard Schlereth, Markt Oberthulba
  • Erster Bürgermeister Harald Hofmann, Gemeinde Nüdlingen
  • Birgit Imhof, Abteilungsleiterin im Landkreis Bad Kissingen, Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen
zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK