Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Reith

Reith Eiche 30cm

Reith wird zum erstenmal 1141 im päpstlichen Schutzbrief für das Kloster Thulba erwähnt. Neben einer Mühle, der "Reither Mühle", weist die Statistik von 1811 zu Reith noch eine Glashütte und eine Ölmühle aus. Erst durch die Ansiedlung von Industriegebieten kam der wirtschaftliche Aufschwung.

Heute verfügt Reith über ein Gewerbe- und ein Industriegebiet. Die Einwohnerzahl ist auf 380 gestiegen. Die Gemarkung Reith umfasst 411 ha Fläche. 

 

Das Reither Ziel mit der Thulba im Vordergrund gleicht einem Zauberwald im Märchen

 

 

 

zurück