Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Frankenbrunn

Die älteste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1141. Südlich von Frankenbrunn steht die Michaelskapelle, die eine besondere Geschichte aufweist. Im Jahre 1708 ließ sich dort der Frater Josef aus Schönberg-Bergstraße an einem wundertätigen Bildstock nieder und erbaute die Kapelle zu Ehren des heiligen Michael.

Der Ort ist durch seine ländliche Struktur geprägt. Die Einwohnerzahl liegt bei ca. 530, die Größe der Gemarkung beträgt 811 ha.

 

Frankenbrunn Michaelskapelle

Michaelkapelle

Die Michaelskapelle auf der Hallstatt in Frankenbrunn war einst eine Eremiteikirche. Im späten Mittelalter war sie eine Zeit lang ein über die örtlichen Grenzen hinaus bekannter Wallfahrtsort. Heute gilt sie als ein beliebter Ort eines sonntäglichen Spazierganges. Die Klausnerhütte in der unmittelbaren Nachbarschaft zur Kapelle ist noch heute erhalten. Hierdurch erhält man einen Eindruck vom leben eines Eremiten.

 

 

 

zurück