Kath. Pfarrkirche St. Johannes in Oberthulba

Oberthulba Kirche

Der Kirchturm von Oberthulba stammt von 1464. Der Turm hat vier Geschosse, die durch Gesimse getrennt sind. Die Gesimse in den zwei unteren Geschossen geschrägt, im Obergeschoß gekuppelte Schallfenster, die im Kielbogen bzw. rundbogig geschlossen sind, mit runder Trennungssäule. Spitzhelm. Das Obergeschoß wurde unter Julius Echter 1608 aufgesetzt. Die heutige Kirche ist 1854 erbaut. Aus der Zeit der Errichtung des Turmes stammen offenbar die beiden Glocken, 1486. Im Jahre 1953 wurde das Innere der Kirche durch E. van Aaken (Büro Prof. Boßlet) entscheidend umgestaltet und in romanisierendem Stil vereinfacht. Kirchenpatron ist St. Johannes der Täufer.

Die große Glocke ist 95 cm hoch, ohne Krone 70 cm. Sie hat 93 cm Durchmesser. Sie ist eine einfache gotische Glocke mit der Umschrift am Hals: VIRGA DE RADICE JESSE EGREDIETUR ANNO MCCCCLXXXVI. Deutsch: Ein Reis geht aus der Wurzel Jesse hervor, 1486.

Die zweite Glocke ist 85 cm hoch, ohne Krone 65 cm, ihr Durchmesser ist 84 cm. Die Umschrift heißt: DEFUNCTOS PLANGO VIVOS VOCO FULGURA FRANGO ANNO DOMINI M CCCC LXXXVI. Deutsch: Die Toten betraure ich, die Lebenden rufe ich, die Blitze breche ich. Im Jahr des Herrn 1486.

Die dritte Glocke ist von 1611. Sie ist 60 cm hoch, 68 cm im Durchmesser und wigt 195 kg. Am Hals trägt sie die InschriftAVE MARIA GRATIA PLENA DOMINUS ANNO DOMINO 1611.

Nach Jahrhunderten hat sich diesen Glocken nun eine große Schwester hinzugesellt. Sie ist das Jubiläumsgeschenk, das die Pfarrgemeinde sich selbst bescherte. Mit über 15 Zentnern ist sie jetzt mit Abstand die größte der vier Glocken. Sie wurde am 05. April 1984 dem Schutzpatron unserer Kirche und unseres Dorfes geweiht.

zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK