Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Header-Aktuelles

Allianz Fränk.Saaletal20190717_191808 (003)Allianz FränkSaaletal_20190717_191905 (003)

 

 

 

Nach dem Vortrag: Angeregte Gespräche mit dem Bürgermeister und den Besuchern

(Bildnachweis: Anke Barthel)

 

 

„Grüne Räume und Flächen gliedern das Dorf, sie betonen Besonderes, begleiten Wertvolles, verdecken manchmal auch Unschönes und sie bieten Aufenthaltsqualität – kurz: Sie machen ein Dorf lebendig. Dorfgrün ist also mehr als die Gärten am Ortsrand oder die Linde in der Dorfmitte. Es ist Ausdruck der individuellen Kulturgeschichte und es macht ein Dorf in seiner Vielfalt nicht nur bunter, sondern als Wohnort noch attraktiver.“ So steht es in der Broschüre DorfGrünGestalten, einem Ratgeber zur dorfgerechten Grüngestaltung des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken. Zum Ratgeber gehört auch eine gleichlautende Ausstellung, die mit einem Vortrag der Referentin Dorit Bollmann in Hammelburg eröffnet wurde.

 

Bürgermeister Armin Warmuth freute sich, dass der Tag der Ausstellungseröffnung mit der Annahme des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ als Gesetz durch den Bayerischen Landtag zusammenfiel. „Es ist wichtig, die Menschen für das Thema zu sensibilisieren und zu inspirieren, denn neben der Steigerung der Wohnattraktivität sollten auch immer ökologische Gesichtspunkte einbezogen werden“, so der Bürgermeister.

 

Dorit Bollmann vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken ging in ihrem Vortrag vor ca. 20 interessierten Zuhörern auf die verschiedensten Aspekte der Grüngestaltung in Siedlungen ein. Beleuchtet wurden unter anderem Fassadenbegrünung, Vorgärten, öffentliche Plätze aber auch Friedhöfe und ortsbildprägende Gehölze. Auch die speziellen Ansprüche an die Pflanzen und empfehlenswerte Samenmischungen für die unkomplizierte Anlage von Grünstreifen und Co. erläuterte die Referentin.  So sollte man nicht nur möglichst heimische Arten bevorzugen, denn auf diese sind die Insekten angepasst und angewiesen, sondern es gilt auch im Auge zu behalten, dass die Pflanzen robust gegenüber Trockenheit, Streusalz oder Trittbelastung sind. Hier ist die standortgerechte Pflanzenauswahl wichtig.

 

Die Broschüre „DorfGrünGestalten“ liegt im Hammelburger Rathaus aus und ist außerdem beim Management der Allianz Fränkisches Saaletal – ebenfalls im Rathaus – erhältlich.

 

Die Veranstaltung in Hammelburg ist Teil einer Serie von Vorträgen zum Thema Innenentwicklung im Allianzgebiet. Mit weiteren Innenentwicklungs-Themen, wie beispielsweise der energetischen Sanierung oder dem Denkmalschutz sollen Kommunen, Berater, Vereine, Initiativen, einzelne Bürger und alle Interessierten inspiriert werden, die sich mit der Gestaltung ihrer Dörfer zu beschäftigen. Die Termine und Orte für die weiteren Veranstaltungen ab dem Herbst 2019 werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Oder Sie schauen sich auf www.immobilien.landkreis-badkissingen.de und  http://www.fraenkisches-saaletal.de/immobilien-und-grundstuecke um. Hier finden Sie weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten, gute Beispiele, aber auch zum Verkauf stehende Leerstände und Grundstücke im Allianzgebiet bzw. im Landkreis Bad Kissingen.

 

Weitere Informationen bei Allianzmanager Holger Becker (Tel.: 09732-902307;     info@fraenkisches-saaletal.de)

 

 

zurück