Header-Aktuelles

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Corona-Pandemie stellt uns weiterhin vor große Herausforderungen. Es ist damit zu rechnen, dass sich die neue Corona-Variante „Omikron“ in Deutschland stark ausbreiten wird. Der Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der kritischen Infrastruktur kommt eine besondere Bedeutung zu. Ziel soll es sein, den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin die Möglichkeit zu geben, Amtsgeschäfte vollumfänglich ausüben zu können.

Wir möchten sicherstellen, dass das Infektionsrisiko im Rathaus und im Bauhof für Bürgerinnen und Bürger, ebenso wie für Beschäftigte, soweit wie möglich minimiert wird.

 

Der Zugang ins Rathaus Oberthulba wird daher ab sofort nur unter Berücksichtigung der 3G-Regelung möglich sein.

 

Zutritt erhalten demnach Besucher entweder mit vollständigem Impfschutz, einer nicht länger als sechs Monate zurückliegenden Genesung oder mit der Bescheinigung eines negativen zertifizierten Testergebnisses, das nicht älter als 24 Stunden ist. Eine nicht zertifizierte Selbsttestung ohne Aufsicht genügt den Anforderungen nicht. Zur Kontrolle des Nachweises ist von den Bürgern ein Lichtbildausweis vorzuzeigen.

 

Eine Übersicht, wo und wann Corona-Schnelltests im Landkreis durchgeführt werden finden Sie auf der Internetseite des Landratsamts Bad Kissingen. (https://www.landkreis-badkissingen.de/buerger--politik/aktuelle-meldungen/informationen-zum-corona-virus/12102.Corona-Tests.html).

 

Die Entsorgung am gemeindlichen Wertstoffhof unterliegt keiner 3G-Kontrolle.

 

Wir möchten Sie bitten, sich per E-Mail oder telefonisch an den entsprechenden Sachbearbeiter oder an das Bürgerserviceportal des Marktes Oberthulba zu wenden. (poststelle@oberthulba.de, 09736 8122-0).

Um Menschenansammlungen im Eingangsbereich des Rathauses zu vermeiden, können persönliche Termine weiterhin nur nach telefonischer Absprache und Vereinbarung wahrgenommen werden.

Oberthulba, 29.12.2021

 Mario Götz

1. Bürgermeister

zurück