Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Header-Aktuelles

Allianz Fränkisches Saaletal e. V.

 

Nur einige der Allianzaktivitäten 2019: Kernwegenetz, Innenentwicklung, Grüngitter, gemeinsamer Allianztag

 

Die gemeindeübergreifende Allianz Fränkisches Saaletal e. V. hat sich zum Ziel gesetzt, die vielfältigen Potenziale des ländlichen Raumes zu stärken und zu fördern. Zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Verwaltungen, Behörden und Fachstellen ist dies 2019 wieder gut gelungen.

„Mitten im Ort – mitten im Gespräch“ heißt die Veranstaltungsreihe, die gemeinsam von der Allianz Fränkisches Saaletal und dem Innenentwicklungsmanagement des Landkreises Bad Kissingen fortgeführt wurde. Wie sich der Traum vom eigenen Heim mitten im Ort realisieren lässt, dass die Umnutzung ehemaliger Hofstellen neue Chancen bietet und die Lebensqualität erhöht und wie Grüngestaltung die Siedlungen im ländlichen Raum noch lebenswerter machen kann, lauteten die von Experten vorgestellten Themen. Die Innenentwicklungsserie wird im kommenden Jahr mit weiteren Themen wie der energetischen Sanierung oder dem Denkmalschutz fortgesetzt.

Als Mitglied in der Trägergemeinschaft und Vertreter in der projektbegleitenden Arbeitsgruppe unterstützt der Gemeindeverbund das BayernNetzNatur-Projekt „Grüngitter“ im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Im Rahmen des Projektes werden Maßnahmen umgesetzt, mit dem Ziel, ökologisch wertvolle und durchgängige Lebensräume für die Tierwelt zu schaffen und nachhaltig für die Bevölkerung zu sichern. Solche Maßnahmen können beispielsweise in der Anlage von Flächen mit Blüh- und Ackerwildkräutern liegen. In den Gemeinden wird die Artenvielfalt durch weniger häufiges Mähen und Mulchen erhalten und gefördert.

Grüngitter

Ein weiterer wesentlicher Baustein der Allianzarbeit liegt in der Stärkung der Verwaltungszusammenarbeit. So wurden im Projekt Bauhofkooperation Schulungen für die Bauhofleiter der Mitgliedsgemeinden durchgeführt, beispielsweise zum insektenfreundlichen Umgang mit kommunalen Grünflächen. Im Frühjahr nutzten Beschäftigte aus allen Allianzgemeinden das Angebot, in einem gemeindeübergreifenden zweitägigen Seminar ihre Kompetenzen im Bereich der Kommunalverwaltung auszubauen. Für die gemeinsame Registratur- und Archivpflege wurden die Vorarbeiten abgeschlossen und ein Förderantrag bei der Regierung von Unterfranken gestellt. Anfang 2020 soll bei der Allianz eine Fachkraft für dieses interkommunale Aufgabenfeld angestellt werden.

Über das gemeindeübergreifende Kernwegenetzkonzept wurde in Sulzthal der erste Kernweg im Gebiet der Allianz Fränkisches Saaletal realisiert. In Obererthal ist derzeit die Thulbabrücke im Bau. Für die beiden Maßnahmen flossen fast 350.000 € an Fördermitteln in die Region. Die Gemeinden Ramsthal und Sulzthal wollen im kommenden Jahr weitere Kernwege umsetzen.

Ein Highlight im Jahresverlauf war schließlich der gelungene, erstmals mit der benachbarten Allianz Kissinger Bogen ausgerichtete, gemeinsame Allianztag in Oberthulba. Im Mittelpunkt des allianzübergreifenden Aktionstags standen insgesamt 14 Kindereinrichtungen aus den 12 Mitgliedsgemeinden der beiden interkommunalen Allianzen.

Weitere Informationen bei Allianzmanager Holger Becker (Tel.: 09732-902307, info@fraenkisches-saaletal.de).

zurück