Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Header-Aktuelles

Bekanntmachung

Aus Gründen der Sicherheit und Ordnung des Verkehrs erlässt der

Markt Oberthulba als zuständige Straßenverkehrsbehörde nach

§§ 44 und 45 Straßenverkehrsordnung (StVO) folgende

 

A n o r d n u n g:

 

§ 1

1. In der Straße „Schieferstein“ wird von der Einmündung „Hammelburger Str.“ bis zur Einmündung „Zum Weißen Kreuz“ ein einseitiges Halteverbot und ein einseitiges eingeschränktes Halteverbot für Lastkraftwagen angeordnet.

 

2. Das Verkehrszeichen 283-10 „Absolutes Halteverbot Anfang“ wird vor der Einmündung „Hammelburger Str.“ und das Verkehrszeichen 283-20 „Absolutes Halteverbot Ende“ vor der Einmündung „Zum Weißen Kreuz“ aufgestellt.

 

3. Das Verkehrszeichen 286-10 „Eingeschränktes Halteverbot Anfang“ wird mit dem Zusatzzeichen 1048-12 „Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t“ vor der Einmündung „Zum Weißen Kreuz“ und das Verkehrszeichen 286-20 „Eingeschränktes Halteverbot Ende“ wird mit dem Zusatzzeichen 1048-12 „Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t“ vor der Einmündung „Hammelburger Str.“ aufgestellt.

 

4. Entlang der westlichen Straßenseite wird mittig der Straße eine Grenzmarkierung für Halt- und Parkverbote, Zeichen 299, angebracht.

 

§ 2

Diese Anordnung tritt mit der Aufstellung der amtlichen Verkehrszeichen in Kraft und endet mit deren Beseitigung.

 

§ 3

Zuwiderhandlungen gegen diese Anordnung sind nach § 24 StVG Ordnungswidrigkeiten im Sinn von § 17 OWiG und werden mit einer Geldbuße geahndet.

  

Oberthulba, 07.11.2019

Markt Oberthulba

  

Gotthard Schlereth

1.Bürgermeister

zurück